Zander & Partner | Festival of Lights – Neues Format als Public Event
21670
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-21670,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.4,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12.1,vc_responsive

Festival of Lights – Neues Format als Public Event

Ein Star unter den Großstadt-Events
Eine ständig wachsende, weit leuchtende Marke: Seit 2005 zieht das Festival of Lights Besucher aus aller Welt an. Seit 2014 wird es auch exportiert – etwa nach New York, Luxemburg oder Kiel. Viele weitere Projekte sind bereits in Planung.
In Berlin erstrahlen jedes Jahr über eine Woche lang prominente Standorte und architektonische Monumente. Als multimediale Lichtinstallationen werden sie zu hellen Trägern von Kunst und Kultur.
Der Leuchtzug wird mittlerweile von einer Cutting-Edge-Technologie angeführt: dem 3D-Videomapping. Unsere Kreationen im Festival of Lights verwandeln damit das Stadtbild in eine Landschaft magischer Momente.
Zander & Partner hat die Marke kreiert, diese stetig weiter entwickelt, mit kreativem Input gefüllt und als Medium für zahlreiche Event-Marketing-Maßnahmen nutzbar gemacht. Das Festival of Lights ist ein strahlendes Exempel für die Ideen und das weitreichende Wirken unserer Agentur. Auch die gesamte Produktion liegt in unseren Händen.
Über zwei Millionen nationale und internationale Besucher sowie über eine Milliarde weltweite Medienkontakte sind ein klares Statement für den Erfolg. Für Berlin stellt es ein touristisches Leuchtturm-Projekt dar. In Deutschland ist es zu einer der bekanntesten Kunst- und Kulturveranstaltungen avanciert. Als Gesamtkunstwerk und Publikumsmagnet wird es von vielfältigen Events, Erlebnistouren und Aktionen rund um das Thema Licht begleitet.
„Das Festival of Lights ist ein Glücksfall für Berlin. Man müsste es erfinden, wenn es das nicht schon gäbe“, so Burkard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin.

www.Festival-of-Lights.de