Zander & Partner | Berliner Wohnungsbau-genossenschaften (Gilde Heimbau)
21698
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-21698,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.4,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12.1,vc_responsive

Berliner Wohnungsbau-genossenschaften (Gilde Heimbau)

Wohnen im Wahrzeichen
Anlässlich des „Internationalen UNO-Jahres der Genossenschaften“ hatte Zander & Partner die Idee, das Thema „Wohnen und Leben“ mit Hilfe der innovativen Technik des 3D Video-Mappings greifbar, erlebbar und aufregend darzustellen. Um die maximale mediale Schlagkraft und öffentliche Aufmerksamkeit zu erreichen, kam dafür natürlich auch nur das weltberühmte Wahrzeichen in Berlin in Frage: das Brandenburger Tor.

Den perfekten Rahmen und die passende Kommunikationsplattform bot das Festival of Lights.

Unser Werk: Ein Storyboard, das seinen Bogen durch die Baugeschichte der 775-jährigen Stadt schlägt und im genossenschaftlichen Wohnen sein Finale findet. Das fünfminütige 3D-Videomapping wird vom Kreativteam bewusst vielseitig gestaltet. Als Highlight des Festivals vereint es Animation, Film, Internet, Printdesign, Farb- und Grafikmotive mit fundiertem Storytelling.

Das Design gewinnt einen Red Dot Award – einen der berühmtesten Designpreise überhaupt.

Die mediale Reichweite im Rahmen der starken Kommunikationsplattform ist enorm: Nahezu jeder der 2 Millionen Festivalbesucher erlebt die Projektion live. Rund 16.000 Videos machen die Runde und sorgen allein auf YouTube für etwa 200.000 Aufrufe. „Wohnen im Brandenburger Tor“ wird zur Schlagzeile, zum viralen Hit – und unser Konzept zum Prototypen vieler zukünftiger Erfolgsgeschichten.